Lettre International 129 erschienen

Mit der „Ordnung der Viren“ befasst sich das Mitte Juni erschienene Heft von Lettre International. In weiteren Beiträgen geht es um Utopien der Digitalmoderne und Dürers Datenwolke, Honoré de Balzac und Jorge Luis Borges, Kulturrevolution und Kriegstheater. Das Inhaltsverzeichnis und einige Leseproben finden sich auf der Webseite der Zeitschrift.

Unrast-Titel auf Börsenblatt-Bestsellerliste

Mit sieben Auflagen in drei Jahren war Exit Racism bereits ein erfolgreiches Buch, jetzt ist es nochmal richtig durchgestartet und belegt in der aktuellen Börsenblatt-Bestsellerliste in der Rubrik „Aufsteiger Taschenbuch“ Platz 1. Der im Unrast Verlag erschienene Titel eröffnet den Leser*innen eine rassismuskritische Perspektive, die im Alltag wirklich gelebt werden kann.

Vorschauen Herbstprogramm 2020

Ab heute verschickt die sova die Vorschauen für das Herbstprogramm. In den nächsten Tagen erhalten über 1300 Buchhandlungen eine Übersicht über die Novitäten aus einigen unserer Verlage. Bei manchen Verlagen liegen die Vorschauen oder andere Kataloge mit den neueren Titeln auch als pdf vor: Klicken Sie auf den Verlagsnamen und laden Sie sich die Unterlagen herunter. Das gilt auch für Verlage, die ihren Vorschauversand selbst oder über ihre Vertretung organisieren.

Vorschauen Herbstprogramm 2020 weiterlesen

Verlagspreis für drei sova-Verlage

„Verlegerisches Profil bedeutet auch, nicht nur den Mainstream zu bedienen, sondern auch Bücher für Allgegenwart, Gemeinnutz und Ewigkeit zu erschaffen.“ So steht es in der Ausschreibung der „Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien“ für den Deutschen Verlagspreis 2020. Insofern ist es erfreulich, dass wieder drei sova-Verlage unter den Preisträgern sind: der Büchner Verlag, die Edition Tiamat und, bereits zum zweiten Mal, der Ventil Verlag. Darüber freuen auch wir uns. Denn immerhin zeigt sich darin, dass die sova eine Plattform für wichtige Bücher darstellt. Oder?